Mountain Lion im Mac AppStore verfügbar

Apple hat gerade Mountain Lion veröffentlicht, dies kann über den Mac AppStore herunter geladen werden und kostet 15,99 €.
Mountain Lion kann auf allen eigenen privat genutzten Macs installiert werden.
OS X Mountain Lion - Apple

Schnäppchen im Itunes-Store

Normalerweise bin ich ja auch immer recht geizig, wenn es darum geht, für ein Album einen Haufen Kohle locker zu machen. Heute habe ich im Itunes-Store aber die Platinium Collection von David Bowie für 8,99€ entdeckt. Das Album bietet für die knapp 9€ 57 Titel des Meisters und es ist wirklich alles dabei.

Für mich eine absolut lohnenswerte Investition und bei den mästen Titeln auch ein absoluter Hörgenuß 🙂 Es sollte auf jeden Fall mehr Zusammenstellungen für diesen Preis geben, dann würde ich auch wieder mehr Musik konsumieren.

150GB Cloudspeicher für lau

Die Telekom, bzw. deren Tochter Strato, bietet zur Cebit mal wieder ein Angebot rund um HiDrive.
HiDrive ist das Cloudangebot von Strato und ist in verschieden Größen bis zu 500GB nutzbar. Jetzt zur Cebit kann man sich für ein Jahr lang 150GB gratis sichern, der Vertrag läuft automatisch aus, so dass kein Risiko besteht, Datenverlust bei Vergessen mal ausgenommen 😉 .
Strato bietet eigene Software zum Einbinden in das eigene System für Win und MacOS an, auch iOS und Android werden supportet. Wer keine Software installieren will, kann alternativ auch via SMB bzw. Webdav auf sein HiDrive zugreifen.

Hier kann man sich die 150GB abholen.

Viel Spass damit.

Programmicons im Programmordner des Dock vergrößern oder verkleinern

Der Programmordner im Dock ist eine schöne Sache, noch schöner wird es aber es wenn man die Ions der jeweiligen an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen kann.

Hierzu muss man die Ansicht auf Ordner/Gitter einstellen.

Im Anschluss öffnet man den Programmordner und klickt bei gedrückter (cmd-Taste) ⌘ auf das (Plus) +, schon werden die Symbole vergrößert. Dies kann man so oft wiederholen, bis die Auflösung den eigenen Vorstellungen entspricht.

Ändert man die Tastenkombination nun in (cmd) ⌘ (Minus) -, werden die Icons entsprechend verkleinert.

Zurücksetzen lässt sich die Angelegenheit mittels (cmd) ⌘ und 0

 

 

Datenverbrauch bei T-Mobile anzeigen

Wer wissen möchte wie hoch sein verbrauchtes Datenvolumen im T-Mobile-Netz ist, kann dies seit kurzem über die Seite http://pass.telekom.de/ erfahren. Ruft man diese Seite mit seinem Smartphone bzw. über eine T-Mobile-Verbindung auf, wird hier das Restkontingent für den jeweiligen Monat angezeigt.

Bei mir ist noch massig Luft nach oben, ich kann den Stick also öfter an meine Freundin für die Nachtschicht abtreten 🙂

Ich hoffe T-Mobile integriert das Ganze noch in  die Kundencenter-Apss, dann wäre es perfekt.

Siri auch abseits des 4S

Viele Nutzer waren enttäuscht vom 4S, gab es doch fast keine großen Neuerungen von Apple. Fast, denn auf Siri sind viele scharf und Apple hat noch kein offizielles Statement abgegeben ob es Siri auch für ältere Versionen des iPhones geben wird.

Jetzt nachdem es für “ältere” Endgeräte einen unthetered Jailbreak für IOS5  gibt, habe ich mir auch den Siriport aus dem Cydia Repository mal angesehen und siehe da, Siri läuft 🙂

Hier nun mal eine kurze Anleitung:

 

  1. Zuerst müsst ihr natürlich jailbreaken, dies ist eine Sache von 5 Minuten und das erforderliche Redsn0w in Version 0.9.10b3 gibt es hier
  2. Nach dem Jailbreak muss via Cydia “Spire” also der entsprechende Siriport installiert werden.
  3. Da Siri keine eigene Intelligenz mitbringt, sondern vielmehr bei Apple spezielle Server anfragt, müssen noch einige Änderungen am System vorgenommen werden die Apple ein 4S vorgaukeln.
    In die hosts Datei müssen folgende beiden Zeilen eingefügt werden: 

    31.170.134.60 guzzoni.apple.com
    31.170.134.60 17.174.4.4

     

    (Anmerkung, die Datei findet ihr unter: /etc)

  4. Nun müsst ihr das Zertifikat von http://siriport.ru/1.crt installieren ( Einfach via Safari öffnen)
  5. Im Anschluss bitte noch die beiden Dateien  com.apple.assistant.plist und com.apple.assistant.support.plist im Ordner var/mobile/Libary/Preferences löschen.
  6. Nun bitte in den Einstellungen des iPhones den Menüpunkt spire aufrufen und dort https://guzzoni.Apple.com eintragen
  7. jetzt noch Siri aktivieren und probieren. Bei mir hat es ca. 2 Stunden gedauert, bis die Dateien com.apple.assistant.plist und com.apple.assistant.support.plist mit den korrekten Daten überschrieben wurden und Siri funktionierte.

 

Steuererklärung nativ am Mac

Wer einen Mac sein eigen nennt brauchte bisher mindestens 1x im Jahr ein funktionierendes Windowssystem oder hat seine Steuererklärung in die Cloud verschoben oder auf Papier erledigt.

Da aber die Verkaufszahlen für neue Macs beständig steigen, haben sich jetzt mit Buhl und der Akademischen Arbeitsgemeinschaft 2 Anbieter von Steuerprogrammen gefunden, die ihre Produkte auch für den Mac anbieten.

Für mich heisst dies jetzt konkret, dieses Jahr noch einmal die VM hochfahren um den Abgleich für die anstehende Steuererklärung zu machen und danach kann der Platz für die VM freigegeben werden.

Vom Funktionsumfang sind beide Anbieter gleichauf mit den jeweiligen Windowsprogrammen, lediglich beim Preis scheint Buhl mit den Macusern Kasse machen zu wollen. Im App Store  soll die Software geschlagene 50 € kosten. Das kann die Akademische Arbeitsgemeinschaft günstiger. Die Steuer-Spar-Erklärung gibt es bereits für 24,90 €. Für welches der beten Programme man sich schlussendlich entscheidet ist wohl Geschmacksache, ich für meinen Teil werde mich für die Steuer-Spar-Erlärung entscheiden, die hatte ich bis vor 2 Jahren auf meinen Windowsrechnern immer im Einsatz.

1Password nur noch im MAS zu haben

Agile Web Solutions hat angekündigt seinen beliebten Datensafe nur noch via Mac App Store vertreiben zu wollen. Updates für bisherige Versionen wird es ebenfalls nicht mehr geben, so dass Benutzer älterer Versionen entweder die neue Version via MAS erneut kaufen müssen oder mit der derzeitigen Funktionalität leben müssen. 1Password nur noch im MAS zu haben weiterlesen